Neues Projekt mit Gesang

Liebe Freunde, ich habe ein neues (erstmal sehr kleines) Projekt als Auftrag bekommen.

Es handelt sich hier um die Webseite gesangverein-beiersdorf.de
Diese Webseite soll in einfacher Form die Termine des Gesangvereins darstellen und außerdem ein erster Anlaufpunkt im Internet sein.
Denn mit immer mehr Auftritten steigt natürlich auch der Bekanntheitsgrad und somit auch die Online-Suchanfrage.

Dieses Projekt umfasst die Registrierung der Webseite bei einem Hoster, die Gestaltung, und der Inhalt aller relevanter, rechtlicher Seiten – die einfach zu so einer Webseite dazugehören.

gesangverein-beiersdorf.de

Wenn Du Lust hast, kannst Du gerne mal auf die Webseite schauen und falls Du aus der Region Coburg kommst, gerne auch zu einem Live-Auftritt des Gesangvereins.

Liebe Grüße
PR

Kommentare deaktiviert

Auch wenn ich bei meinen Besuchern auf Widerstand stoße, habe ich mich dazu entschlossen die Kommentar-Funktion für meine Webseiten zu deaktivieren.

Warum?
Nun, es gibt zwei Gründe warum ich mich gegen diese Funktion entschieden habe.
1. Datenschutztechnischen Gründe
2. Verwaltungsgründe

Seit die DSGVO in Kraft getreten ist, bin ich ein bisschen vorsichtiger geworden was den Umgang mit Daten von anderen Menschen betrifft.
Auf einer WordPress-Seite muss das nicht unbedingt sein, weil es für Alles eine Lösung gibt, aber:
Diese neue Verordnung ist wahrscheinlich nicht das Letzte, was unsere lieben Politiker in unserer EU verändern werden. Und weil es wahrscheinlich nicht einfacher, sondern komplizierter wird, habe ich schon mal vorgesorgt.
Da ich in den sozialen Medien gut vertreten bin, kann aber gerne dort eine Diskussion stattfinden.
Die Links zu den entsprechenden Seiten auf verschiedenen Plattformen, findest Du auf meiner Webseite.

Natürlich ist es nicht damit getan einfach Kommentare zuzulassen.
Diese müssen auch verwaltet werden.
Nach Spam muss kontrolliert werden, es sollte geantwortet werden und man sollte für Ruhe sorgen, falls doch mal eine Diskussion eskaliert.
Das ist natürlich auf meiner Webseite nicht schwieriger, als in den sozialen Netzwerken, aber ich halte mich öfter auf facebook &Co auf, als auf meiner eigenen Webseite.
Und wenn ich eh schon dort bin, warum soll ich dann nicht gleich noch mit meinen Nutzern diskutieren?

Ich empfinde es ganz schlicht als den einfacheren Weg. Punkt.

PR

Datenschutzinfo